Architekturfotografie Oliver Heinemann

11.02.2014Fotografie ist ein hochkompetitives Geschäft - dem steten Wandel von Technologie und visuellen Trends ausgesetzt. Mit der Überarbeitung des Corporate Designs und einem neuen Webportfolio haben wir der Architekturfotografie von Oliver Heinemann einen High-End-Auftritt geliefert, mit dem er bei Art Buyern und Agenturen glänzen kann.

Der eigenwillige Style der Marke kontrastiert klassisch moderne Typografie mit schrägen Flächen, die an die Formsprache dekonstruktivistischer Architektur erinnern. Auf der Website wird dieses Konzept mit aktueller Frontend-Technik lebendig in Szene gesetzt: Die Winkel der dynamischen Hintergrundflächen werden mit jedem Seitenaufruf berechnet. Die konsequente Optimierung für verschiedene Bildschirmgrößen und Mobile Devices bringt zusätzlichen Variantenreichtum in die Gestaltung.

Auch das Backend der Seite ist mit einigen Raffinessen ausgestattet: Die Informationen zu den Fotos (Bild- und Serientitel, Architekt sowie Tags, Datum und Ort der Aufnahme) werden direkt aus den Metadaten der Bilddateien ausgelesen. Der Besucher kann sich die Bilder dann nach Bildsujet und Serien geordnet ansehen oder nach Land, Architekt oder Schlagwort filtern.